Tipps

Hier finden Sie Tipps, Sprüche, Anregungen,...

5.August

 

Freude und Liebe ins Leben bringen,

tun was Spaß macht, die Fülle genießen...

jetzt im Urlaub und auch danach....

Auch wenn wir noch nicht all die Dinge haben, die wir uns wünschen, wir haben so lange wir leben, Zeit, das zu ändern.

 

Schöne, erholsame Urlaubstage voll Glück und Freude, in denen ihr eure Energien auftankt, liebe FreundInnen!

 

 

18.Juli

Versagen,Verlust, Krankheit  empfinden wir als Begrenzung und Schmerz. Immer wenn uns Negatives widerfährt, ist darin eine tiefe Lehre enthalten. Es ist nicht leicht, das anzuerkennen, zu akzeptieren. Wir reagieren vielleicht mit Zorn, Traurigkeit, Depression, Angriff oder Widerstand.

Weisheit eines buddhistischen Mönchs: " Was entsteht, vergeht auch wieder. Das Leben ist ein Fluss". 

Sogenannte negative Erlebnisse und Situationen können uns aber auch wieder die Augen und Ohren öffnen für das, was wirklich im Leben Bedeutung hat. Was hat wirklich Bedeutung im Leben?

 

21.Juni

Wir alle wünschen uns, dass Gesundheit unser Normalzustand ist, ebenso wie Glück, Erfolg , Wohlstand und eine erfüllende Partnerschaft.

Sind wir einmal krank, dann sind wir geneigt, ständig an Krankheit, Leid und Schmerz zu denken. Damit verstärken wir den negativen Aspekt. Vielmehr geht es darum, wieder zur eigenen inneren Kraft zu finden.

Hilfreich und stärkend ist folgende Übung: (Tipp der Woche)

Nimm dir jeden Morgen einen Augenblick Zeit und lass ein inneres Lächeln entstehen. Lächle in dein Herz und in deinen Bauch . Mit dem inneren Lächeln gelingt es leichter, alles mit liebevollen Augen zu betrachten. So öffnest du dich den freudvollen Dingen des Lebens. Freude setzt Heilkräfte frei , verbessert dein Wohlgefühl und lässt die Energie fließen. 

Ich nehme mir das für die nächste Zeit intensiv vor, um meine Gesundheit zu erhalten, bzw. zu verbessern.

 

 

10.Juni

Kennst du auch Lebenssituationen, wo sich auf einen Schlag alles verändert, du vor Herausforderungen gestellt wirst, die dir fast unlösbar erscheinen, die in dir schreckliche Angst erzeugen, wo du dich ohnmächtig fühlst, du nur mehr hoffen kannst?

Du fragst dich :" Warum nur? Warum ich?"

Meine Erfahrung dazu darf ich euch hier mitteilen:

Ich habe in den letzten Wochen eine Serie von schwierigen Lebenseinbrüchen erlebt, die mich fast aus der Bahn geworfen hätten. In meinen tiefen Nöten aber gab es Menschen, die  mit guten Wünschen und Gedanken eine so hilfreiche Energie aufbauten, die mir Kraft und Stärke schenkte. Dafür bin ich zutiefst dankbar. Ich durfte auch wiederum ganz klar erfahren, dass Energiearbeit- ganz egal in welcher Form- wesentlich unterstützt , sei es zum Trost, zur Stärkung und sogar zur Beschleunigung einer physischen Heilung. Danke allen menschlichen und geistigen Unterstützern! Ihr wart LICHT in dunklen Zeiten.

 

 

14.Mai

Hast du auch manchmal ein schlechtes Gewissen, weil du nicht aufgeräumt hast, wieder nicht abgenommen hast, dich nicht richtig verhalten hast, im Job zu wenig geleistet hast, .....?

Comedy Experte Tommy Jaud meint in seinem Manifest gegen Leistungszwang und schlechtes Gewissen: " Immer mehr Menschen leiden unter maßlosem Müssen. Einen Scheiß müssen wir!"

Manchmal ist es besser, sich mal zurückzulehnen, sich zu entspannen und einfach zu genießen. 

Tipp der Woche: Gönne dir täglich mindestens 20 Minuten Entspannung an deinem Lieblingsplatz zu Hause, im Garten, im Wald,...

 

 

4.Mai

Für ein gutes Lebensgefühl ist es wichtig, dem unteren Teil des Körpers Aufmerksamkeit zu schenken. Der untere Teil des Körpers ist wie Wurzeln. Die Beine verbinden uns mit der Erde.

Laotse sagte schon: " Atmet von den Fußsohlen!"

Tipp der Woche: Versuche, deine Füße immer mehr zu spüren. Stell dich manchmal einfach barfuß auf den Boden und spüre, wie kühl und weich und warm er ist. Lass deine Energie in die Erde fließen und fühle dich mit ihr verbunden.

Bist du mit der Erde verbunden, wirst du sensibel und zentriert- und darauf kommt es an.

13.April

Ich bin jetzt besonders für mich da,

weil ich mich selbst jetzt am meisten brauche.

Ich nehme mir eine Auszeit und achte vor allem auf meine Bedürfnisse.

 

Wenn ich wieder im Gleichgewicht und fit bin, bin ich wieder für meine Klienten da.

Habt eine gute Zeit- und genießt eure Gesundheit. Sie ist nicht selbstverständlich, musste ich leider jetzt erfahren.

05.April

Soll man wirklich Gras über eine Sache wachsen lassen?- Oder ist es besser, Vergangenes aufzuarbeiten ?

Ich glaube, dass Dinge, über die wir bereits das Gras wachsen haben lassen, manchmal wieder aufpoppen. Selbst wenn wir erfolgreich vergessen, besteht die Gefahr, dass es plötzlich wieder zum Vorschein kommt, sei es durch unbewussten Ärger, angestauter Zorn, ja sogar bis zu Krankheitssymptomen. 

Daher ist es ein riskantes Verfahren, Dinge unter den Teppich zu kehren, Gras darüber wachsen zu lassen. Probleme in der Zukunft sind vorprogrammiert.

12.März

„Musst du immer aus der Reihe tanzen?“- hast du diesen Satz im Kinder-und Jugendalter öfter gehört? Möglicherweise hat das dazu geführt, dass du dich für dein Anderssein geschämt hast oder vielleicht hat dich das zu noch mehr Widerstand angeregt, wodurch du dich wiederum nicht besonders beliebt gemacht hast.

Klar, dass eine Gesellschaft nur funktioniert, wenn Regeln eingehalten werden. Klar, dass wir versuchen sollen, anderen gegenüber höflich und nett zu sein. Vielleicht kennst du auch den Spruch: „Bescheidenheit ist eine Zier!“? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das freundliche „Sich-im-Hintergrund-halten“ in der Schulzeit ganz hilfreich war. Im Erwachsenenleben lernte ich dann, dass andere schneller zum Ziel kamen, weil sie nicht mit ihren Wünschen hinterm Berg blieben.

Ich tanze gerne – und manchmal auch aus der Reihe.

 

Tipp der Woche: Sobald du merkst, dass du dich im Kreis drehst, tanz mal aus der Reihe und mach mal etwas, das du noch nie gemacht hast.

2018

01.März

Wer wünscht sich nicht LIEBE, FREUDE und GLÜCK im Leben ?

Diese Begriffe kennen alle, doch für jeden haben sie eine andere Bedeutung. 

Frag ich 50 Menschen, welches Wort ihnen sofort zum Thema LIEBE einfällt, erhalte ich wahrscheinlich  45-50 verschiedene Antworten.

Angst vor tiefen Gefühlen kann verhindern, dass Liebe, Freude und Glück nicht in unserem Leben die Hauptrolle spielen. In der Kindheit erworbene Glaubenssätze erschweren den Zugang. Es erfordert einigen Mut, um durch bisher verschüttete Gefühle zu gehen, wie zum Beispiel Wut, Trauer, Enttäuschung,...sie anzunehmen und zu heilen. 

Nicht immer gelingt das allein. Mit Energiearbeit- so wie ich sie auch anbiete- kann ganz viel gelöst und losgelassen werden.  Es macht dich frei, deinen eigenen Weg des Herzens zu gehen, und öffnet dir die Tür zu Liebe, Freude und Lebensglück. 

Sei es dir WERT !

Workshop am 22.3.2018 " Ich bin es WERT, meinen Herzensweg zu gehen."   https://www.helgabirsak.at/termine/

18.Februar

Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Lebensweg lässt uns zurückblicken.

Was habe ich bis jetzt erreicht?

War das schon alles? 

Stimmt mein Weg noch mit meinen Zielen überein?

Wo möchte ich hin?

Sich Ziele setzen ist ein wesentliches Erfolgs-und Glücksrezept . Sich zu hohe Ziele zu setzen und die alleinige Konzentration auf das Ergebnis bewirkt oft ein schmerzliches Scheitern und beraubt uns weiterer Motivation. Wir vergessen dabei, dass  der Weg selbst dorthin erfahren und erlebt werden möchte. 

Heute nehme ich mir vor, den Weg der "kleinen Schritte" zu gehen, Dinge bewusster wahrzunehmen, mich dabei wohl zu fühlen, Spaß zu haben und jeden noch so kleinen Erfolg zu beachten.

Tipp der Woche:  Stelle dir täglich am Abend folgende Fragen:

? Wofür bin ich heute dankbar?

? Was hat mich heute zum Lächeln gebracht?

? Was habe ich heute gelernt?

? Was kann ich morgen besser machen?

14.Februar

Kann man glückliche Momente sammeln?-Ich glaube ja.

Voraussetzung dafür sind ein offenes Herz, eine Prise Achtsamkeit und die Bereitschaft, immer mehr bewusst den Augenblick zu genießen.

Wir neigen dazu, am Ende eines Tages die nicht so gelungenen und ärgerlichen Situationen mit in den Schlaf zu nehmen. Die vielen guten Momente nehmen wir oft gar nicht wahr oder halten sie für selbstverständlich.

Es ist nicht selbstverständlich, mit beiden Beinen gesund aufstehen zu dürfen, gute Luft und den Duft von Blumen  zu atmen, die Sonne im Gesicht zu spüren, Freunde zu haben, eine warme Wohnung zu besitzen, eine Umarmung zu genießen,....Heute bin ich dankbar für alle Schätze und die vielen glücklichen Momente, die mir in meinem Leben zuteil werden. Schönen Valentinstag, liebe Freunde, liebe Leser und Leserinnen!

20.Jänner

Bist du auf einer Wegkreuzung, wo du nicht genau weißt wie du dich entscheiden sollst? Hast du Angst, neue Wege zu beschreiten? Du hast das Gefühl, etwas ändern zu müssen, weißt aber nicht wie? Es fehlt dir im Moment der Mut, das Selbstvertrauen?  Gibt es immer wieder Steine, die dir in den Weg gelegt werden oder stehst du dir selber im Weg?

Sobald du dir den inneren Zustand von Liebe, Freude und Frieden geschaffen hast, hast du dir die innere Kraftquelle erschlossen, die die von dir gewünschte äußere Situation in deinem Leben herbeiführt. Du erkennst deine Bestimmung und gehst mutig den ersten Schritt. 

Sei es dir WERT !

Workshop am 22.2.2018 zum Thema " Ich gehe meinen Weg mit Freude und Zuversicht" - Details unter Termine

 

 

16.Jänner

Wer immer versucht alles richtig zu machen

verpasst vielleicht die schönsten Fehler  seines Lebens.

 

Es ist ein natürliches Bedürfnis aller Menschen, akzeptiert und geliebt zu werden und Wertschätzung zu erhalten. Liebe funktioniert nur, wenn jeder die Quelle dazu in sich selbst findet. 

Unser Unterbewusstsein, unsere anerzogenen und erworbenen destruktiven Glaubenssätze, Ängste, Schuldgefühle kreieren Stress und versperren den Zugang zu diesem absolut notwendigen Grundbedürfnis und sind die Ursache mannigfacher Probleme, Schmerzen und Krankheiten.

 

Workshop zum Thema "Selbstliebe" am 18.1.2018 in Linz  

siehe: Termine

 

8.Jänner

Viel Glück im neuen Jahr, liebe Freunde!

Türöffner zum Glück- gibt es den?

Warum gehen manche Menschen mit Leichtigkeit durchs Leben, während andere überall Hindernisse vorfinden? Warum hat der Eine immer Glück, während dem Anderen ständig die Tür zum Glück offen steht?

Ich weiß es auch nicht, bin aber überzeugt davon, dass man vieles tun kann, um zum Glück zu finden. Ein wichtiger Türöffner ist die Veränderung der eigenen Überzeugungen und Einstellungen. Die innere Einstellung bestimmt maßgeblich, wie du die Welt da draußen erlebst. Unsere subjektive Bewertung und Interpretation unserer Lebenssituationen hat hohen Einfluss darauf, ob wir verzweifeln oder wachsen. Ein stabiles Selbstwertgefühl und eine gesunde Balance zwischen Abgrenzung und Anpassung sind der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme.

In meinen monatlichen Workshops arbeiten wir gemeinsam an unseren hinderlichen Glaubenssätzen für ein starkes ICH. Die Dynamik und Kraft der Gruppe wird die Wirkung verstärken. Siehe Termine.

2017/51

In einer Welt voll Überfluss zu leben bedeutet nicht automatisch, glücklich zu sein.

Die einzige Methode, sich seines Glücks bewusst zu werden ist, den Blick auf das zu richten, was wir haben und wofür man dankbar sein kann- und das ist gar nicht so wenig.

Tipp der Woche : 

Stelle dich nach dem Aufstehen fest auf beide Beine, atme durch und sprich kurz zu dir: Lieber Morgen, ich danke dir, dass ich einen neuen Tag beginnen darf und ihn mit neuen Erfahrungen füllen darf. Liebe Erde, danke dass du mich trägst und nährst. Ich danke für das Dach über meinem Kopf, für die Menschen die ich liebe und für die, die mich herausfordern. 

 

Ein  Weihnachtsfest voll Freude und Dankbarkeit, liebe Freunde !

2017/50

BALANCE- im Gleichgewicht sein

Nicht immer ist es leicht, im Gleichgewicht zu sein. So manche Stolpersteine können uns völlig aus der Balance bringen. Regelmäßiges Körpertraining stärkt unserer Muskeln, dadurch gelingt es uns leichter, die Bodenhaftung nicht zu verlieren. 

Auch unser psychisches Gleichgewicht können wir stärken. Energetische Übungen helfen wesentlich dabei, auch in schwierigen Situationen schneller wieder die Balance zu finden. 

 

Tipp der Woche zur Beruhigung bei Ärger, Stress, Traurigkeit,usw.:

Lege eine Hand auf deine Stirn, die andere auf deinen Hinterkopf. In deiner Vorstellung sind beide Handflächen mit einer Lichtschnur verbunden. Atme tief in deinen Bauch und mit einem hörbaren Laut durch den Mund wieder aus. Mach das 1 bis 3 Minuten. Spürbare Erleichterung wird sich einstellen.

Zum Thema Balance besuche doch mal in unsere neue Website: www.allesimleben.at